Kita Bäumerstraße der Ev.-luth. Kreuzkirchengemeinde Lingen

Apfelfest in Clusorth Bramhar

Mit unseren Vorschulkindern haben wir in diesem Jahr am Apfelfest in Clusorth- Bramhar teilgenommen. Für die Kinder gab es viel zu entdecken und zu lernen. Es gab eine Entsaftunngsanlage, die den Kindern erklärt wurde, ein Imker war zugegen, der den Zusammenhang zwischen Blüte, Biene und Frucht erklärte und natürlich kam auch das praktische Tun nicht zu kurz. Jede Gruppe konnte sich ein Schlüsselboard in Apfelform herstellen.
Wir haben uns selbstverständlich auch am Gewinnspiel vor Ort beteiligt. Zu diesem Zweck war in den vorangegangenen Wochen im Kindergarten ein großer Apfelbaum aus Holz hergestellt worden, den die Kinder beim Apfelfest an die Veranstalter übergaben.
Einige Wochen später kam die Nachricht.... "Wir haben gewonnen!" Nun gibt es bei und eine große Lieferung kostenlosen Apfelsaft für die Kita!


Besuch der Kita- kinder bei der Feuerwehr

Mitte Okrober besuchten unsere Kindergarten- Kinder die Wache der örtlichen Feuerwehr und erfuhren allerhand Wissenswertes über den Arbeitsalltag eines Feuerwehrmannes und seine Ausrüstung. Sie lernten, wie man sich im Brandfall verhalten soll und wie ein Notruf richtig abgesetzt wird. Darüber hinaus gab es natürlich auch viel zu sehen, zu entdecken und auszuprobieren. Die Kinder durften selber mit dem Löschschlauch spritzen und zum Abschluss gab es eine Rundfahrt im großen Löschfahrzeug.



Sommerfest in der Kita war ein großer Erfolg

Mit großem Einsatz hatten die Kita- Mitarbeiter ein Sommerfest der Superlative für die Kinder auf die Beine gestellt. Neben vielen tollen Kinderspielen, bei denen es natürlich auch Etwas zu gewinnen gab, fand sich auf dem toll gestalteten Außenspielplatz auch eine große Hüpfburg, Kinderschminken und als absolutes Highlight ein echtes Pferd, auf dem die Kinder und Eltern für einen Moment "über den Dingen" stehen bzw. sitzen konnten. Für das leibliche Wohl war bestens in Form von Grillwürstchen, einem reichhaltigen Salat- und Kuchenbuffet und Slush- Eis gesorgt. Für alle Salat- und Kuchenspenden sei an dieser Stelle noch einmal allen Helfern ganz herzlich gedankt.

Die große Unterstützung verschiedener Lingener Unternehmen hat einen großen Teil zum wirtschaftlichen Gelingen des Sommerfestes beigetragen. Ohne die vielen Sachspenden wäre es uns nicht möglich gewesen, einen dreistelligen Betrag für notwendige Renovierungsarbeiten auf unserem Außenspielplatz einzunehmen.

Allen Spendern gilt unser besonderer Dank für die großartige Unterstützung!

Für Groß und Klein war das Sommerfest ein riesiger Spaß, von dem wir noch lange sprechen werden. Im nächsten Jahr wird es wieder einen Familienausflug geben, der sich künftig  jährlich mit einem Sommerfest abwechselt.






Citylauf 2017

Am 21.Mai fand in Lingen der diesjährige Citylauf statt. Mit dabei waren wieder etliche unserer Kinder und auch ein paar Eltern und Erzieher/Innen ließen sich von der Laufbegeisterung anstecken und beteiligten sich aktiv als Läufer. Bei herrlichstem Sonnenschein trafen wir uns vorab in der Kita, um dann gemeinsam in Richtung Marktplatz zu gehen. Die Aufregung bei den Sportlern war groß, und alle hatten sich viel vorgenommen. So startete gegen 13 Uhr der heiß erwartete Bambinilauf.  Unsere Kiinder gaben wirklich alles, wenn sie auch teilweise auf etwas unorthodoxe Art  (Zum Beispiel als Reiter ihrer Eltern) ins Ziel kamen. Alle kleinen Athleten erhielten als Preis für ihre Mühen eine Teilnahmemedaille, die sie sehr stolz trugen und jedem präsentierten.

Danach ging es zunächst zurück in die Kita, um sich bei Sportleressen und Kaltgetränken für die nächste Etappe des Tages zu stärken, denn im Anschluss stand noch der 5 Km- Lauf für Läufer und Walker auf dem Programm. Auch hier fieberten wir selbstverständlich mit unseren vier Teilnehmern ganz besonders mit, sind sehr Stolz auf deren erbrachte Leistung und hoffen, im nächsten Jahr auch wieder mit einer Staffel am Start sein zu können.

Insgesamt war es ein gelungener Tag, den wir dann noch mit einigen Familien gemütlich auf dem Marktplatz ausklingen ließen.






Muttertag im Kindergarten

In diesem Jahr reifte im Kita- Team die Überlegung, das Thema "Muttertag" mal etwas anders anzugehen als in den Vorjahren. Damals hatten die Kinder immer in den Gruppen ein Geschenk für ihre Mütter gebastelt und dann zum Muttertag mitgenommen.

Da wir die gute Zusammenarbeit mit unseren Eltern sehr schätzen, war es uns ein großes Anliegen, diesem besonderen Tag noch etwas mehr Geltung zu verschaffen. So entstand die Idee, alle Mütter (oder auch die Väter) zu einem gemeinsamen Nachmittagskaffee einzuladen, denn was ist an einem solchen Ehrentag schöner, als gemeinsame Zeit zu verbringen?!

Die Kinder hatten in ihren Gruppen die Nachmittage eifrig vorbereitet, so dass es eine gelungene Aktion war, die wir sicher im nächsten Jahr wiederholen werden. Besonders gefreut hat uns die rege Teilnahme aus der Elternschaft. Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben fast alle Eltern die Gelegenheit wahrgenommen.... Herzlichen Dank!





Unser Bauwagen bekommt eine Veranda

Am vergangenen Samstag, den 06.Mai 2017 war es endlich soweit.... Das bereits im Dezember im Rahmen unseres Gewinns bei der Toom-Kita- Initiative bestellte Baumaterial wurde geliefert und endlich konnte das Projekt "Veranda" starten.

Was uns noch fehlte, kam in Form von Hilfe durch unsere Kita- Eltern und viele Kinder, die sich mit großem Einsatz und Fleiß ans Werk machten. Der Baubeginn gestaltete sich gar nicht so einfach, denn es mussten Bodenanker für die Stabilität einbetoniert werden. Da der Boden durch Schotter sehr stark verdichtet ist, war das eine überaus schweißtreibende Angelegenheit für die Väter, die den Erdbohrer bedienten. Mit großer Spannung wurden ihre Bemühungen von allen Umstehenden verfolgt.

Als nächster Arbeitsschritt folgte das Mischen und Anfüllen des Betons, dann das Aufstellen der Stützpfähle, die Holz- Unterkonstruktion und schließlich das Anbringen von Zaunelementen als Geländer. Natürlich wurde auch ein kleine Richtfest gefeiert und wir stärkten uns bei einer leckeren Bratwurst.

Mit dem Ergebnis sind wir sehr glücklich und möchten uns noch einmal ganz herzlich bei unseren fleißigen Helfern bedanken, ohne die wir diesen Anbau niemals fertig gebracht hätten.





Krippenkinder besuchen die Feuerwehr

Mit Spannung erwarteten die Krippenkinder eine ganz besondere Exkursion. Weit war der Weg zwar nicht, aber dafür umso interessanter. Es ging zur Feuerwehr. Bereits vor einiger Zeit hatten unsere "Großen" die Feuerwehr besucht und nun waren die "Kleinsten" an der Reihe. Die Kinder konnten in Ruhe ausprobieren wie ein Löschschlauch funktioniert und fühlen, wie viel Druck das Wasser besitzt, wenn es den Schlauch verlässt. Da mussten die Kleinen schon ganz tüchtig festhalten....

Die Feierwehrhelme wurden aufprobiert und zum Schluss gab es noch eine Rundfahrt im großen Löschfahrzeug. Da gab es eine große Menge strahlender Kinderaugen.






Waldausflüge

Mitte April 2017 standen zum zweiten Mal in diesem Kindergartenjahr Waldausflüge aller Gruppen auf dem Plan. Hatten sich beim letzten mal nur die Kindergartengruppen beteiligt, so waren dieses Mal auch die Krippenkinder mit von der Partie und erkundeten als kleine Forscher die neue Umgebung. Es gab Vieles zu sehen und zu entdecken. Verschiedene Tiere wurden gefunden, ein Wald- sofa gebaut, den Geräuschen des Waldes gelauscht, gepicknickt und noch Vieles mehr.

Für die Kinder ist der Wald ein einzigartiger Naturspielplatz, der Ihnen ganz andere Herausforderungen und Erfahrungsmöglichkeiten  bietet, als ein gestalteter Spielplatz. Die Kinder üben sich in gemeinsamer Kooperation, was soziale Fähigkeiten und den Gruppenzusammenhalt nachhaltig fördert.

Die Kinder und die Erzieher/- Innen hatten viel Spaß und freuen sich bereits auf den nächsten Waldausflug im Herbst.

Unser besonderer Dank gilt den Eltern, die uns beim Bilden von Fahrgemeinschaften so tatkräftig unterstützt haben! Ohne Sie wären diese tollen Waldtage nicht möglich. Vielen Dank!





Osterfeier im Kindergarten

Wie in den Vorjahren fand auch dieses Mal am Dienstag nach Ostern unsere Osterfeier im Kindergarten statt. Begonnen haben wir mit einem gemeinsamen gemütlichen Frühstück in den Gruppen, zu dem es als besondere Leckerei einen Quarkhasen der Bäckerei Schäfers gab.

Die biblische Ostergeschichte wurde im Kreis erzählt und alle lauschten gespannt, wie es sich mit der Auferstehung Jesu zugetragen hat.

Im Anschluss ging es in den Bewegungsraum, weil der Osterhase im Außengelände seine Arbeit tun musste. Das der auch tatsächlich da war, um etwas für die Kinder zu verstecken, versteht sich....

Die Kinder zogen sich in Windeseile an, und los ging es zur Ostereiersuche. Jeder konnte ein kleines Päckchen finden und mit nach Hause nehmen.





2. Kinderkleider- und Spielzeugbörse im Gemeindehaus an der Bäumerstraße

Wir konnten es kaum glauben, wie viele Anmeldungen von Verkäufern es für unsere diesjährige Kinderkleider- und Spielzeugbörse gegeben hat. Tatsächlich konnten wir nicht mal alle Anfragen annehmen. So war denn auch unser Verkaufsraum sehr gut gefüllt und wir mussten mit Kaffee und Kuchen in den angrenzenden Clubraum ausweichen. Dort wurde alles gemütlich hergerichtet, es gab tollen Kuchen und leise Musik, um vom Einkaufsbummel auszuruhen und sich zu stärken. Auch der Besuch der Kleiderbörse von potentiellen Käufern war mehr als zufriedenstellend.

Der Erlös der Börse ist bestimmt für die Neuanschaffung von Spielmaterialien und notwendige Renovierungsarbeiten im Außengelände.

Ganz herzlich danken möchten wir an dieser Stelle noch einmal allen Eltern, die sich an den Vorbereitungen durch ihre Mithilfe und/oder eine Kuchenspende beteiligt haben.





Zirkus, Zirkus

Ende März hatten wir Besuch von einigen Artisten des in Lingen gastierenden Zirkus. Eine tolle Akrobatiknummer wurde uns vorgeführt und es gab Gratisgutscheine für die Kinder.






Besuch im Haus Simeon

In der Passionszeit war es wieder einmal so weit und unsere Vorschulkinder starteten zu einem neuerlichen Besuch im "Haus Simeon". Im Rahmen unseres Kooperationsprojektes "Alt & Jung" stand dieses Mal eine Bastelaktivität auf dem Plan.

Sowohl die Senioren als auch die Kindergartenkinder hatten viel Spaß am gemeinsamen Tun und es entstanden viele schöne, kleine Osternester, die die Vorfreude auf das Osterfest bei allen noch deutlicher werden ließen.







Neuer Standort für unsere Bilder

Unsere Bilderausstellung ist mittlerweile an ihrem zweiten Standort angelangt. Nun zieren sie den Speiseraum im neuen Lingener Hotel Looken- Inn.

Wir danken den Inhabern ganz herzlich für die Möglichkeit unsere Bilder so auch einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.





Es schneit!!!

Endlich ist er da.... der lang ersehnte Schnee. Wir haben uns dick eingepackt und sind ganz früh nach draußen gegangen.

Die Kinder hatten großen Spaß und für Einige war es der erste "richtige" Schnee ihres Lebens. Die Bilder sprechen wohl für sich!



Eröffnung der Bilderausstellung "Schöpfung" in der Stadtbibliothek

Am 11.01.2017 war es endlich so weit, dass unsere 14- teilige Bilderreihe zum Thema Schöpfung die nächste Station ihrer Ausstellungsreise erreicht hat. Der Leiter der Stadtbibliothek Herr Lüken und seine Mitarbeiterin Frau Knocke hatten sich freundlicherweise bereit erklärt, die Räumlichkeiten der Bücherei zur Verfügung zu stellen und somit konnten wir stolz im Beisein der "Künstler" die Ausstellung eröffnen.

Die Ausstellung verbleibt nun vier Wochen in der Stadtbibliothek. Die nächsten Stationen sind dann das Hotel "Looken- Inn" in Lingen und das "Curanum".



Plätzchen backen bei Bäckerei Schäfers

In der Adventszeit haben unsere diesjährigen Vorschulkinder wieder die Möglichkeit gehabt, die Filiale der Bäckerei Schäfers im Rewe- Markt zu besuchen und dort unter Anleitung der Mitarbeiterinnen Weihnachtsplätzchen zu backen.

Man kann sich die Begeisterung der Kinder vorstellen und alle fiebern ganz gespannt diesem großen Tag entgegen.

Die fertig gebackenen Plätzchen durften die Kinder mit in den Kindergarten nehmen, wo sie bereits sehnsüchtig von den jüngeren Kindern erwartet wurden. Die frischen Plätzchen wurden ausgiebig bestaunt und natürlich wurde auch das ein oder andere genascht.


Seniorenadventsfeier der Kreuzkirchengemeinde

Eine schöne vorweihnachtliche Tradition im Kindergarten ist die Teilnahme der Ganztagskinder an der Seniorenadventsfeier Mitte Dezember. Mit unserem "Engelchor" sind wir nach dem Nachmittagsimbiss in der großen Gemeindesaal gegangen und haben zwei Adventslieder für die Senioren gesungen. Frau Weiß trug das Gedicht "Von drauß´ vom Walde komm ich her" vor und hatte tätsächlich auch das im Gedicht erwähnte "Säcklein" dabei, dass gut gefüllt war. Die Spannung stieg, aber bevor es an die Bescherung ging, gab es noch eine ganz besondere Gesangseinlage. Nina Vartmann (4) sang ganz alleine mit Gitarrenbegleitung "Leise rieselt der Schnee". Da musste doch der Eine oder Andere eine kleine Träne aus dem Augenwinkel wischen.

Als Geschenk für die Senioren hatten die Kinder in diesem Jahr selber Christbaumkugeln hergestellt, von denen jeder Senior und jede Seniorin eine erhielt.



Sei gegrüßt, lieber Nikolaus....

Am 06. Dezember hatten wir einen ganz besonderen Gast in unserer Kindertagesstätte. Der Nikolaus kam vorbei unsd hatte für alle Kinder etwas mitgebracht. Aber bevor es an die Verteilung der Geschenke ging, las der Nikolaus den Kindern noch eine adventliche Geschichte vor. Alle lauschten ganz gespannt und waren im Anschluss auch ganz mutig bei der Geschenkübergabe durch den Nikolaus, bei der die Kinder einzeln aufgerufen wurden.




Wir backen ein Kekshaus

Die Vorweihnachtszeit ist immer eine Zeit der Traditionspflege im Kindergarten. So gehört jedes Jahr auch das Plätzchenbacken zum festen Bestandteil der Adventszeit. Dieses Mal hatten wir allerdings eine spezielle Backarbeit im Auge.

Um beim Kaufland - Backwettbewerb teilzunehmen musste es schon etwas mehr sein, als die normalen Weihnachtsplätzchen. Wir finden da sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann...

Bleibt abzuwarten, ob die Jury des Wettbewerbs das genauso sieht.




Nobby und die Eisregeln

Wenn es im November draußen wieder so richtig kalt wird, ist es im Kindergarten wieder einmal an der Zeit für einen Besuch von Nobby. Das Maskottchen der DLRG besucht uns mindestens zweimal im Jahr. Im Sommer erklärt er den Kindern die Bade- und im Winter die Eisregeln.

Auch dieses Mal waren alle Kinder mit großem Interesse und Spaß bei der Sache. Ganz praktisch wurde geübt, wie man sich verhält, wenn man ins Eis einbricht, oder wie man jemandem helfen kann, dem so etwas widerfährt.

Und natürlich wurden die Kinder noch einmal von Nobby und seinen beiden "Freundinnen" der DLRG davor gewarnt, nicht freigegebene Eisflächen zu betreten.




Tannenbaum schmücken bei der OLB

In diesem Jahr hatte die Oldenburgische Landesbank bei uns angefragt, ob wir nicht den Tannenbaum in der Lingener Bankfiliale schmücken möchten. Gesagt, getan.....in allen Gruppen wurde sehr eifrig der unterschiedlichste Baumschmuck hergestellt und in der letzten Novemberwoche war es schließlich soweit: Die Vorschulkinder machten sich bei klirrender Kälte auf den Weg zur Bank.

Dort an gekommmen nahm uns die zuständige Mitarbeiterin der OLB, Frau Krummen, in Empfang und mit ihrer Hilfe und einer großen Leiter, erstrahlte der Weihnachtsbaum schon bald in ganz neuem Glanz.

Im Anschluss erwartete die Kinder noch ein toll gedeckter Tisch und eine kleine Überraschung, die jeder mit nach Hause nehmen durfte.




Erste- Hilfe- Kurs der Vorschulkinder

Am 09. und 11. November 2016 fand bei uns zum zweiten Mal ein Erste- Hilfe- Kurs für unsere Vorschulkinder statt. Ziel dieser Aktion ist es, die angehenden Erstklässler fit für den Schulweg zu machen und Ihnen Rüstzeug an die Hand zu geben, was Sie im Fall einer Verletzung tun können und wo sie dringend Hilfe suchen müssen.

Sabine Müller von der DLRG Lingen, die bereits die Schulung unserer Mitarbeiterinnen in diesem Jahr vorgenommen hat, konnten wir auch für diese Aktion mit den Kindern gewinnen. Zusammen mit einer Kollegin brachte Frau Müller den Kindern über diese zwei Tage alles Wissenswerte rund um Pflaster und Verband bei und erklärte Ihnen, wie ein Notruf abzusetzen ist und was man dabei beachten muss.

Zum Schluss gab es noch einen Überraschungsgast: "Nobby", das Maskottchen der DLRG, der den Kindern bereits von vorangegangenen Aktionen bekannt ist, hatte sich verletzt und brachte dringend eine Erstversorgung. So konnten die Kinder das eben Erlernte gleich anwenden und waren mit großem Eifer dabei.



Kunstausstellung "Buch der Sinne"

Im Rahmen der Lingener KInderbuchwoche nahmen unsere Vorschulkinder an einer Veranstaltung der Kunstschule teil. Wir besuchten die Ausstellung "Buch der Sinne", die in Kooperation mit Auszubildenden der St. Franziskus Fachschule für Sozialpädagogik gestaltet worden war. Die Kinder konnten dort zum Bilderbuch "Der, Die, Das und Kunterbunt" eine tolle Mitmach- Ausstllung erleben, bei der Kunst erleb- und erfahrbar wurde. Es gab viel auszuprobieren und selber zu gestalten. Alle Kinder waren total begeistert und erzählten lebhaft von dem Gesehenen.



Waldtage der Kindergartengruppen

Unsere Kindergartengruppen machten Ende September Ausflüge in den Lingener Stadtforst. Mit Fahrgemeinschaften, die von den Eltern unterstützt wurden, ging es früh am Morgen voller Tatendrang in den Wald. Die Kinder waren sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten, den Wald auszukundschaften. Es gab allerhand zu sehen.... Mit Naturmaterialien wurde ein Mandala gelegt, ein Waldzelt gebaut und natürlich durfte auch das obligatorische Picknick nicht fehlen.

Allen hat dieser Ausflug sehr viel Spaß gemacht und es wird im Frühjahr sicherlich noch eine Wiederholung geben.




Aktion zum Weltkindertag

Auch in diesem Jahr haben wir im Kindergarten wieder den Weltkindertag gefeiert, der dieses mal unter dem Motto "Kinder haben Rechte... auf ihren Namen" stand. Es gab verschiedene Aktivitäten zum Thema Namen und natürlich stand auch das Thema "Taufe" im Mittelpunkt. Die Eltern konnten Erinnerungsstücke von zu Hause mitbringen, die von den Kindern stolz im Stuhlkreis den Anderen  präsentiert wurden.

Am Montag, den 19.09.2016 besuchten wir mit den Kindern die Kreuzkirche und haben von Pastor Grimmsmann viel über die Taufe erfahren. die Kinder konnten das Taufbecken inspizieren und hatten eine Menge Fragen.



Besuch aus Kondoa (Tansania)

Die Kreuzkirchengemeinde unterhält bereits seit vielen Jahren eine Partnerschaft zur einer evangelischen Gemeinde im Bezirk Kondoa in Tansania. Diese Parnerschaft lebt nicht zuletzt auch durch gegenseitigen Austausch und Besuche in der jeweiligen Partnergemeinde. In diesem Jahr war wieder eine Abordnung aus Kondoa in den Ev.- luth. Gemeinden in Lingen zu Gast.

Zu diesem Besuch gehörte auch ein Aufenthalt in unserem Kindergarten. Am Donnerstag, den 15.09.2016 besuchten uns zwei Damen der Abordnung und erlebten und gestalteten einen föhlichen Vormittag mit uns gemeinsam. Obwohl beide nur Englisch sprachen, gab es keine Verständigungsprobleme. Wo Worte fehlen helfen Gesten.... und gemeinsam und mit offenen Herzen gelang uns die Verständigung gut!

Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut und Lucy und Rosemarie zum Abschied auch ein paar Geschenke überreicht...


Der Bauwagen wurde umgesetzt

Mitte September bekamen wir Unterstützung aus der Nachbarschaft... Einige Mitarbeiter der freiwilligen Feuerwehr rückten mit schwerem Gerät bei uns an, um uns dabei zu helfen, den Bauwagen um 180 Grad zu drehen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen in Anbetracht des Gewichts und der doch schon etwas in die Jahre gekommenen Konstitution des Bauwagens. Die Kinder der Ganztagsgruppe verfolgten äußerst fasziniert das Geschehen aus sicherer Entfernung. Wird alles gut gehen, oder bricht der Bauwagen beim Versuch des Anhebens gar durch??

Zum guten Schluss konnten wir alle Aufatmen: Der Bauwagen steht nun in der richtigen Richtung und die Deichsel kann, nach erfolgreicher Umgestaltung in einen Kutschbock, zukünftig von den Kindern als Spielbereich genutzt werden

Ein herzliches Dankeschön noch einmal an die Feuerwehrkräfte  Frau Paskewitz, Herrn Wernecke, Herrn Katlun und Herrn Schnebeck, ohne deren Einsatz diese Aktion nicht möglich gewesen wäre!




Erste Exkursion der Vorschulkinder im neuen Kita- Jahr

Der erste Ausflug unserer Vorschulkinder führte in diesem Jahr zum Zentral- Lichtspielhaus in Lingen. Dort hatten wir die Möglichkeit an einer Sondervorstellung des Films "Molli Monster bekommt ein Geschwisterkind" teilzunehmen. Alle Kinder waren von dem Film ganz begeistert und berichteten den übrigen Kindergartenkinder ausführlich über das Gesehene.





Gewinner der Toom Kita- Initiative 2016

Am vergangenen Samstag konnten wir den 1. Preis bei der Kita- Initiative 2016 gesponsert durch die Toom Baumarktkette entgegen nehmen. Wir freuen uns sehr über die große Unterstützung für unsere Bewerbung, die es uns ermöglicht hat, dass wir uns gegen die weiteren starken Bewerber durchsetzen konnten.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die für uns abgestimmt haben!

Ihr Team der Kita Bäumerstraße




Musik der Welt- interkulturelles Projekt

Die verschiedenen Kindergartengruppen hatten zum Konzert „Musik der Welt“ die gesamte Elternschaft eingeladen.

Früh am Freitagmorgen fand sich eine große Zahl an Eltern im großen Saal ein, um den Vorträgen der jungen Musiker zu lauschen.

Musikalisch ging es nun einmal um die Welt. Beginnend bei afrikanischen Klängen, zu denen bereits die jüngsten Kinder der Krippengruppe aktiv wurden, setzten die Zuhörer ihre Reise über Jordanien, Amerika und Russland fort, bis zum Abschluss Rumänien und England an der Reihe waren. Die Kinder waren die ganze Zeit mit großem Eifer und Konzentration bei der Sache.

 Das Konzert war eine gelungene Aktion zum Abschluss eines interkulturellen Projekts im Kindergarten, das von zwei Mitarbeiterinnen des Kindergartens nach abgeschlossener Zusatzausbildung „Fachkraft für interkulturelle Kompetenz in Kindertagesstätten“ entwickelt worden war.

Ziel des Projektes war, die Kinder aus 14 verschiedenen Nationalitäten über kulturelle Grenzen hinaus kognitiv und emotional anzusprechen, eine Atmosphäre des Wohlfühlens zu schaffen und auch die Eltern mit ihren unterschiedlichen kulturellen Hintergründe verstärkt in die Arbeit des Kindergartens einzubinden.

Die Eltern waren aufgefordert, sich durch das zur Verfügung stellen landestypischer Musik und das Spielen seltener Instrumente in das Projekt mit einzubringen.

In der Eingangshalle des Kindergartens fand sich ein „Fenster der Kulturen“, auf dem sich die Eltern in Ihrer Muttersprache ein „Herzliches Willkommen“ wünschen konnten und eine Weltkarte, auf der es möglich war, den genauen Herkunftsstandort zu markieren, was gerne  genutzt wurde.

Die Kinder diskutierten vor der Karte lebhaft darüber, woher ihre Familie stammt und welche Besonderheiten es in ihrem Herkunftsland gibt.

Ein interkultureller Brückenbau ist mit diesem Projekt auf jeden Fall gelungen und es wird sicher eine Fortsetzung im kommenden Kindergartenjahr geben.



Übernachtung der Vorschulkinder & gemeinsames Frühstück

Mitte Juni war es soweit.... sehnlich von allen Kindern erwartet, fand die diesjährige Übernachtungsparty der Vorschulkinder statt. Das Thema in diesem Jahr lautete: "Sommer, Sonne, Strand und Meer". Leider meinte es das Wetter nicht allzu gut mit uns, so das die geplante Schatzsuche und die Wasserolympiade nicht wie ursprünglich vorgesehen in Badesachen vollzogen werden konnten, sondern in Regenkleidung.

Der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch und alle waren mit großem Eifer bei der Sache. Die Kinder wurden in drei Teams aufgeteilt und jedes Team wählte sich einen Mannschaftsführer aus dem Kreis der Mitarbeiter/ Innen. Der Wettkampf machte allen großen Spaß und es gab zum Abschluss für alle eine Medaille.

Bei Stockbrot und Lagerfeuer ließen wir den Tag ausklingen und durften am nächsten Morgen viele Eltern zum gemeinsamen Frühstück begrüßen.

Ein herzliches "Dankeschön" noch einmal an alle Eltern, die sich mit Sachspenden an der Vorbereitung des Frühstücks beteiligt haben.








Abschied von unseren Auszubildenden

Nach einem tollen gemeinsamen Jahr mussten wir uns Mitte Juni leider von unseren beiden Auszubildenden Sozialassistentinnen Anne Lux und Sarah Günther verabschieden. Die beiden waren eine große Bereicherung für unsere Arbeit und haben in ihrer Zeit bei uns viele tolle Ideen mit eingebracht!

So wie das vergangene Jahr war auch der Abschluss... die Beiden hatten sich etwas ganz besonderes für die Kinder ausgedacht und eine Hüpfburg, Kinderschminken und Luftballontiere organisiert! Die Kinder hatten einen tollen Tag und alle sind sehr traurig, dass nun für beide die Schulzeit wieder beginnt.

Wir wünschen Sarah und Anne alles Gute für ihre Zukunft und Gottes Segen! Wir werden Beide sehr vermissen!


Auch im nächsten Jahr haben wir wieder das Glück zwei Auszubildende Sozialassistentinnen in unserem Betrieb begrüßen zu können.

Wir freuen uns auf Joana Ziliotto (BBS LIngen/ 2. Lehrjahr) und auf Anna- Sophie Fricke (Marienhausschule Meppen/1. Lehrjahr)!






Teilnahme am Citylauf

Am 22. Mai 2016 fand in Lingen der Citylauf statt und im Mitarbeiterteam reifte im Vorfeld die Idee, ob nicht einige unserer Kinder am Bambini- Lauf teilnehmen könnten. So hatten also die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder über unsere Einrichtung zum Bambini- Lauf über 400 Meter anzumelden. Das Ereignis wurde mit großer Spannung erwartet und vorbereitet. So gab es eine von Frau Lück angeleitete Laufgruppe, die täglich für den Citylauf trainierte. Es wurden Plakate gestaltet, die zum Anfeuern unserer Läufer dienen sollten. Bei all diesen Vorbereitungen packte auch die Erzieher/Innen und die Eltern unserer Kinder das "Lauffieber" , so das wir am Ende auch beim 5 km Walking- Lauf und sogar zwei Mal bei der 10 km Staffel vertreten waren.

Beim Walking traten Frau Lühn, Frau Holt und Frau Weiß an, die Erzieherstaffel war mit Frau Lück, Frau Groß, Herrn Rönker, Herrn Eling und Frau Günther besetzt und für unsere Elternschaft gingen Frau Carls, Frau Igihozo, Frau Mebratu- Teferi, Herr Wanambisi und Herr Carls an den Start.

Alle Läufer waren hinterher sehr stolz auf das Geleistete und die Stimmung war wirklich großartig. Im Nächsten Jahr sind wir ganz sicher wieder mit dabei!! Wir freuen uns schon jetzt auf die kommenden Läufe.

 

Integration von Flüchtlingkindern
Kita Bäumerstraße stellt neues Konzept vor

Mit einem neuen Konzept möchte die Kindertagesstätte an der Bäumerstraße in Lingen die Integration von Flüchtlingskindern fördern. Wie das Ganze funktionieren soll, stellte Delia Weiß, die Leiterin der Einrichtung, jetzt Vertretern der Stadt Lingen und von Bildungseinrichtungen sowie dem CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann vor. Generell stieß das Vorhaben bei allen Beteiligten durchaus auf Wohlwollen. Ob und wann es realisiert wird, ist offen.



Kinderkleider- & Spielzeugbörse

Dieses Jahr fand erstmals seit langer Zeit wieder eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse organisiert durch unseren Kindergarten statt. Die Anmeldungen verliefen etwas schleppend, da wir mit zwei weiteren, zeitgleich stattfindenden und etablierten Börsen konkurrieren mussten. Dafür konnte sich die Anzahl der Verkaufstische hinterher sehen lassen. 12 Verkäufer hatten sich eingefunden und boten ihre Waren an.

Auch die Kindergartenmitarbeiter/innen beteiligten sich mit einem Verkaufsstand, an dem hauptsächlich Kinderkunst angeboten wurde. Großen Anklang fand bei den Besuchern ebenfalls das angebotene Cafè, in dem man für einen kleinen Kostenbeitrag selbstgebackenen Kuchen genießen konnte, den einige Eltern des Kindergartens freundlicherweise gespendet hatten.

Der Reinerlös, der für das Außenspielgelände bestimmt ist, belief sich am Ende des Tages auf mehr als 150 Euro!





Ein neues Aquarium für die Schmetterlingsgruppe

Schon lange hatten sich die Kinder der Schmetterlingsgruppe ein Aquarium für ihren eigenen Gruppenraum gewünscht, damit es in der Bücherecke gemütlich wird. Mit Unterstützung von Familie Hamers konnte dieses Projekt nun realisiert werden. Mit großem Einsatz half Herr Hamers bei der Planung und Einrichtung eines neuen Beckens. Wir bedanken uns ganz herzlich für das große Engagement und die tolle Unterstützung und finden, dass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann.




Karneval im Kindergarten

In diesem Jahr stand bei uns die Karnevalszeit ganz unter dem Motto "1001 Nacht"! Zu diesem Motto wurden spannende Geschichten gehört, der Kindergarten umgestaltet und eine Karnevalsfeier mit einem orientalischen Basar organisiert, auf dem auch eine "Wahrsagerin" ihr Zelt aufgeschlagen hatte. Die Elternschaft des Kindergartens sorgte in diesem Jahr für ein großartiges Buffet mit allerhand außergewöhnlichen Leckereien von Köfte bis zu arabischer Zuckerwatte.... Dafür herzlichen Dank!



Besuch des Zahnprophylaxe- Teams

Im Januar besuchte uns wieder das Prophylaxe- Team des Gesundheitsamtes. Spielerisch wurde den Kinder erklärt, wie man sich zahngesund ernähren kann und worauf beim Putzen der Zähne zu achten ist.

Das richtige Putzen will geübt sein! Deshalb konnten die Kinder später unter Aufsicht selber das Neu gelernte anwenden...







Projekt "Kunstspundwand"

Nach den Sommerferien haben sich alle Gruppen unseres Kindergartens an einem Projekt in Kooperation mit dem Kunsthaus Haren beteiligt.

Ziel war es, einen künstlerischen Impuls in unseren Außenanlagen  sichtbar werden zu lassen.

Als Motiv haben wir uns in Abstimmung mit den Kindern für die vier Jahreszeiten entschieden. Die Krippenkinder übernahmen den "Frühling", die Schmetterlinge den "Sommer", die Teddybären den "Herbst" und die Nachmittagskinder der Ganztagsgruppe den "Winter".

Auch einige Eltern konnten sich für das Projekt begeistern und haben eifrig mitgearbeitet!

Wir finden das Ergebnis sehr gelungen.....


Afrika- Projekt

In der Zeit vor den Sommerferien führten wir im Kindergarten ein Projekt zum Thema "Afrika" durch. Vom 29.06. bis zum 02.07.2015 hatten wir daher bei uns den senegalesischen Künstler Magatte alias "Max" Bousso zu Gast, der mit den Kindern trommelte, afrikanische Lieder sang, kochte und den Kindern auf spannende und lehrreiche Weise einiges Wissenswertes über seine afrikanische Heimat näher brachte.

Immer mit dabei war die "Djembe", eine afrikanische Trommel, zu deren Klang Herr Bousso mit den Kindern afrikanische Rhythmen und Gesänge  einübte. Den Abschluss dieser Woche bildete ein kleines gemeinsames Mitmach- Konzert, das gemeinsam mit den Eltern und Kindern auf dem Außenspielplatz des Kindergartens stattfand.

Herr Bousso hat sich bereit erklärt, die während des Projektes verwendeten Kindertrommeln aus seinem Besitz dem Kindergarten weiterhin zur Verfügung zu stellen. Für dieses großzügige Angebot  und die tolle Durchführung des Projektes möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Bousso bedanken.